Willkommen zu den Newsletter der Alterstagesstätte «Zum Lebenslauf»

Familienergänzende Tagesbetreuung für Seniorinnen und Senioren

Newsletter November 2020

Herbstliche Dekoration


Mit einigen Gästen wurden Kunstwerke aus getrockneten Blättern hergestellt.
 

Erste Hilfe Kurs

 
Am 24. Oktober 2020 fand für die Mitarbeiterinnen der Alterstagesstätte eine Erste Hilfe Weiterbildung statt, die von Esther Reber, Samariterlehrerin IVR-zertifiziert, durchgeführt wurde.

„Nur Nichtstun ist falsch“ ist der Samariter Slogan. Wir wurden unter anderem darüber unterrichtet, dass man beim Reanimieren nichts falsch machen kann und dass bei einem Herznotfall die ersten drei Minuten entscheidend sind. 

Wenn für einen Notfall angerufen werden muss, sollten zuerst die drei W-Fragen beantwortet werden: Wer? Wo? Was?: Wer ist involviert, wo ist es passiert und was ist passiert? 

Von Notfallnummern über Notlagerung, diese und viele andere Dinge hat uns Esther Reber wieder in Erinnerung gerufen. Vielen Dank, wir konnten neue Erkenntnisse sammeln und altes Wissen festigen.

         

"Freund in der Not, Freund im Tod, Freund hinterm Rücken
–sind drei starke Brücken."

Deutsches Sprichwort
 

Allein, aber nicht einsam



Um Personen  zu identifizieren, die ein erhöhtes Risiko haben im hohen Alter weniger Hilfe und Unterstützung zu erhalten, wird der Blick oft auf alleinwohnende Personen gewandt.

Eine Studie von Maja Djundeva und Kollegen (2019) zeigt anhand europäischer Daten jedoch, dass nicht das Alleinwohnen selbst ein Risikofaktor für tieferes Wohlbefinden darstellt, sondern wie das soziale Netzwerk aussieht. Die Autoren fanden unter den alleinwohnenden älteren Personen (insgesamt 43'336 Probanden) vier verschiedene Gruppen: Diejenigen, die vor allem Kontakte aus ihrer Kindheit pflegten; diejenigen, die wenig Kontakt nach aussen hatten; diejenigen, die vor allem mit Freunden und Freundinnen Kontakt pflegten; und diejenigen, die mit verschiedenen Personen im Austausch standen.

Die Autoren fanden heraus, dass die letzte Gruppe, also ältere Personen,  die verschiedene Unterstützungskontakte angaben, tendenziell glücklicher und zufriedener waren als diejenigen, die nicht allein lebten. So ist das Alleinleben selbst nicht ein Indikator für tiefere Zufriedenheit, sondern welche Kontakte man pflegen kann.
 

Angehörigentreffen

Schweren Herzens werden wir aufgrund der Corona Situation das diesjährige Angehörigentreffen ausfallen lassen. Weiterhin wird aber unter Schutzmassnahmen (Maske und Abstand) jeden Mittwoch unser Gedächtnistraining angeboten.

 

____________________________________________________________

 

Freie Plätze

Wir haben für Donnerstag und Freitag je zwei Plätze frei.

telefon

Melden Sie sich bei der Alterstagesstätte für einen unverbindlichen Schnuppertag per Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!an oder rufen Sie uns an unter 061 981 52 52.

Freiwillige Helfer gesucht

Möchten Sie mithelfen?

Freiwilligenarbeit wird in der Alterstagesstätte grossgeschrieben.

Weitere Infos finden Sie hier.

 

Kontakt

Alterstagesstätte «Zum Lebenslauf»
Poststrasse 5
4460 Gelterkinden

Telefon 061 981 52 52
E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Öffnungszeiten
Montag bis Freitag 9–17 Uhr

Alterstagesstätte «Zum Lebenslauf», Gelterkinden